Finanzierung und Dauer

 

Kostenträger

  • Bezirk Oberbayern
  • Selbstzahler

 

Das Betreute Einzelwohnen wird in der Regel vom überörtlichen Sozialhilfeträger (Bezirk Oberbayern) finanziert. Empfänger von Sozialhilfe, Arbeitslosengeld II und vergleichbar geringem Einkommen sind frei von einer Zuzahlung. Menschen, deren Einkommen oder Vermögen bestimmte Grenzen überschreiten, können an den Kosten beteiligt werden.

 

Einkommens- bzw. Vermögensgrenzen

 

Ihr Vermögen befindet sich unter der Grenze des Schonvermögens (ca. 2600 € bzw. 1600 € bei Hilfe zum Lebensunterhalt). Ihr Einkommen übersteigt nicht die Grenze des doppelten Regelsatzes der Grundsicherung plus Kosten für Ihre Unterkunft (Stand 2015: 782 € + Unterkunftskosten). Falls Ihr Einkommen oder Vermögen höher ist, würde der jeweilige Anteil, der diese Grenze übersteigt, zur Bezahlung der Kosten herangezogen. Sind die obigen Voraussetzungen erfüllt, erfolgt die Antragstellung auf Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft nach § 54 Abs 1  SGB XII in Verbindung mit § 55 Abs 2 Nr. 6 SGB IX und weiteren Paragrafen beim Bezirk Oberbayern.

 

Dauer

 

Dauer der Maßnahme: je nach Bedarf von 3 Monaten bis zu mehreren Jahren. Die Kostenübernahme läuft in der Regel ein Jahr und kann bei Bedarf verlängert, oder auch frühzeitig beendet werden. Die Dauer des Betreute Einzelwohnens in der Club 29 gGmbH wird im Einzelfall festgelegt und hängt vom jeweiligen Hilfebedarf ab. Dies kann eine kurzfristige Begleitung von 3-6 Monaten, aber auch eine langfristige Betreuung über mehrere Jahre sein.

Ankermonatsplan (pdf)

 


 

Ankermonatsplan (Abo)


 

Infoabend

 

Für Betroffene und Angehörige:

Info-Abend jeden Donnerstag um 17.00 Uhr

kostenlos, anonym und ohne Voranmeldung

in der Dachauer Straße 29

 

Wegbeschreibung

 

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:

09.00 - 12.00 und
13.00 - 18.00 Uhr

Freitag

09.00 - 12.00 und
13.00 - 15.00 Uhr