Stellenausschreibung Kontakt und Begegnungsstätte „der Anker"

 

Wir suchen ab sofort
Eine suchthilfeerfahrene pädagogische Fachkraft (in der Regel eine/n Dipl.-Sozialpädagogin/en (FH) oder ähnliche Ausbildung) für die Kontakt- und Begegnungsstätte (Der Anker) für Menschen mit chronischer Suchterkrankung oder Doppeldiagnose (Sucht & psychiatrische Diagnose) in Vollzeit oder Teilzeit.

 

Menschen mit langjährigem problematischem Suchtmittelkonsum benötigen Motivierung zur Veränderung ihres Konsumverhaltens. Für die Bewältigung ihres Alltages und für eine sinnvolle Tagesgestaltung sind tagesstrukturierende Hilfen in einem sehr speziellen geschützten Rahmen notwendig: die Betreuung und Förderung in einer Kontakt- und Begegnungsstätte für suchtkranke Menschen.

 

Das Ziel der niedrigschwelligen Betreuungsangebote mit Tagesstruktur in den Kontakt- und Begegnungsstätten für Menschen mit Suchterkrankungen ist es, der psychischen, physischen und sozialen Verelendung entgegenzuwirken, entsprechende Folgeschäden möglichst zu vermeiden und einen erstmaligen oder erneuten Kontakt zur Suchthilfe herzustellen und wenn möglich zu weiterführenden Angeboten der Suchthilfe zu vermitteln. Gleichzeitig sollen Erwerb und Stabilisierung von Fähigkeiten, die zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben benötigt werden und der Ausbau des Selbsthilfepotentials erfolgen.

 

Kenntnisse, Fähigkeiten, Erfahrungen:
• Unterstützung beim offenen Aufenthaltsangebot
• Versorgungsangebote der primären Überlebenshilfe unterstützen
• Betreuung und Begleitung der Kontaktangebote
• Förderung und Anleitung von Selbsthilfe
• Vermitteln und Einüben sozialer Kompetenzen
• Organisation und Durchführung tagesstrukturierender Maßnahmen
• Angebote zur Freizeitgestaltung
• Gesundheits-Edukation und Vermittlung lebenspraktischer Fähigkeiten
• Information, Kurz-Beratung und praktische Hilfestellung zu persönlichen rechtlichen
und sozialen Fragen
• Krisenintervention/Akuthilfe
• Koordinierung der Hilfemaßnahmen in Einzelfällen
• Vermittlung von weiterführenden Angeboten der Suchthilfe

 

Die Arbeit erfolgt in enger Kooperation mit den anderen Bereichen des Club 29 sowie anderen Einrichtungen im Münchner Hilfesystem.

 

Wir erwarten die Fähigkeit zu selbstständigem und verantwortungsvollem Arbeiten, Organisationsgeschick und Flexibilität, Eigeninitiative, Belastbarkeit, Teamfähigkeit, hohe soziale Kompetenz und Kooperationsbereitschaft.

Gewünscht werden Vorkenntnisse im Bereich Sucht/Psychiatrie.


Wir bieten:
Eine abwechslungsreiche, verantwortungsvolle und interessante Tätigkeit, gute Teamatmosphäre, Vergütung nach eigenem Haustarif, Jahressonderzahlung, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und regelmäßig Supervision sowie betriebliches Gesundheitsmanagement. Außerdem eine Krankenzusatzversicherung sowie einen Fahrtkostenzuschuss.

 

Die Stelle ist unbefristet.

 

 

Bewerbungen bitte an:

 

Club29 Suchthilfe gGmbH

Frau Marion Dasecke

Geschäftsführerin

Dachauer Str. 29

80335 München

 

marion.dasecke@club29.net

 

 

Datum 16. Juli 2018

 

Ankermonatsplan (pdf)

 


 

Ankermonatsplan (Abo)


 

Infoabend

 

Für Betroffene und Angehörige:

Info-Abend jeden Donnerstag um 17.00 Uhr

kostenlos, anonym und ohne Voranmeldung

in der Dachauer Straße 29

 

Wegbeschreibung

 

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:

09.00 - 12.00 und
13.00 - 18.00 Uhr

Freitag

09.00 - 12.00 und
13.00 - 15.00 Uhr